Gefühlssache Kommunikation

Personen unterschiedlicher ethnischer Herkunft, jede schaut auf ein mobiles Endgerät

Die Generation Y tickt so, die Generation Z hingegen so. Und Berufserfahrene spricht man ohnehin am besten ganz anders an. Wer Kommunikation im größeren Stil betreibt, kommt um die Schubladen nicht umhin. Irgendwie versuchen wir doch immer wieder, unsere Zielgruppen zu beschreiben und in entsprechende Schubladen zu stecken. Und reden uns selbst ein, Sicherheit im … Weiterlesen Gefühlssache Kommunikation

Einstellungssachen und Typfragen

Junge Frau blickt erwartungsvoll im Cafe nach links, vor ihr ein Laptop und ein Notizbuch

Bevor es im Zuge des Bewerbungs- und Einstellungsverfahrens tatsächlich zu einer Entscheidung kommt, braucht es einige Einstellungssachen. In der Regel Zeugnisse, mehrere Gespräche mit unterschiedlichen Menschen (mit denen man später nicht einmal zusammen arbeitet) sowie Tests oder Assessment Center. These: Derartige Prozesse fördern die Passung Mensch und Administration statt Mensch und Organisation. Es gibt drei … Weiterlesen Einstellungssachen und Typfragen

Zweibahnstraße Videobewerbung

Teenager, männlich, nimmt einen Selfie auf

  Die Diskussion um die Generationen, die zaghaften Versuche des adäquaten Umgangs mit deren Kommunikationsverhalten, die aufkeimenden Angebote in Bezug auf das daraus resultierende Mediennutzungsverhalten - die Anzeichen für eine neue Form der Ausschreibung und Bewerbung sind vielerorts sichtbar. Mittendrin: Das Video als zentrales Kommunikationsformat. These: Das Imagevideo als Recruitnginstrument ist ein Missverständnis. Noch immer sehen … Weiterlesen Zweibahnstraße Videobewerbung

Aus eins mach zwei

Intern gedacht, extern gemacht. So, könnte man oftmals meinen, geht Employer Branding. Zumindest in der Praxis erlebt man immer wieder das Lippenbekenntnis zum Inside-Out Ansatz, zu Authentizität und der Vermarktung vermeintlich glaubhafter Versprechen. These: Immer noch zielen Employer Branding-Vorhaben auf externe Wahrnehmung ab. Interne Passgenauigkeit wird vernachlässigt. Nahezu 100% aller Projektanfragen haben zum Ziel, die … Weiterlesen Aus eins mach zwei

Rerekrutierung

Die Arbeitswelt ist von einem andauernden massiven Wandel gekennzeichnet. Globalisierung, Digitalisieruing, Generationenwechsel. Damit einher gehen veränderte Vorstellungen von Leben und Arbeiten sowie eine Dynamisierung der Kommunikation. These: Die Recruitingprozesse von heute passen nicht auf die Arbeitswelt von morgen. Wer nicht umstrukturiert, verliert den Anschluss an Bewerber. Arbeitgeber versuchen zaghaft, sich auf den skizzierten Wandel einzustellen. … Weiterlesen Rerekrutierung